Olivenhaine in den andalusischen Bergen

In Spanien, in den Gebirgszügen südlich der andalusischen Stadt Cordoba, wird eines der besten Olivenöle der Welt hergestellt. Ein Olivenöl, das seit der Antike als eines der besten der Welt für seine außergewöhnliche und herausragende Qualität bekannt ist.

An den steilen Hängen dieser andalusischen Bergketten werden Olivenbäume in hohen Lagen kultiviert. Die Ernte erfolgt aus der Luft, direkt von den Zweigen der Bäume, noch bevor die Oliven zu Boden fallen. Dies garantiert die maximale Qualität des gewonnenen Öls. Dank des Kaltpressverfahrens produziert die Genossenschaft Oleum Hispania das beste native Olivenöl extra (Aceite de Oliva Virgen Extra - AOVE).

Die Wertschätzung, in der die alten Römer dieses Olivenöl hielten, das im damaligen andalusischen Betica hergestellt wurde, zeigt sich am Testaccio in Rom. Dieser Berg besteht aus etwa 40 Millionen Olivenöl-Amphoren-Schiffen, die hauptsächlich aus diesem Gebiet des antiken römischen Hispania nach Hause gebracht wurden.